• Die Marke für grosse Grössen | 42-62
  • Alle Grössen ein Preis¹⁾
  • Bestellung auf Rechnung
  • Newsletter
  • Katalog anfordern
  • Kontakt
EU - Grössen (Schuhe)
  • 36
  • 37
  • 38
  • 39
  • 40
  • 41
  • 42
  • 43
  • 44
von
bis

Märchenhaft romantisch – Ballerinas und perfekte Passform

Ballerinas gehören zu den beliebtesten Damenschuhen, denn sie sind vielseitig kombinierbar und herrlich bequem. Entsprechend dürfen sie auch in der grossen Mode nicht fehlen. Bei MIAMODA finden Sie Modelle in Komfortgrössen und Komfortweiten. Ob zu legeren Jeggings oder zum romantischen Blümchenkleid – mit Ballerinas wird Ihr Auftritt einfach märchenhaft.

Ballerinas(20)

Sortieren nach:

Wer hat eigentlich die Ballerinas erfunden?

Ihre grossen Vorbilder haben die süssen Sommerschuhe auf der Bühne des Balletts. Die Tanzschuhe, in denen die Tänzerinnen über den Boden schweben, sind mit einer verstärkten Kappe ausgestattet, die es ermöglichen, sich auf den Fussspitzen zu bewegen. Erstmals eingeführt wurden die absatzlosen Spitzenschuhe 1730 von der französischen Balletteuse Marie Camargo, die mit den Tanzschuhen das Bewegungsspektrum des Balletts erheblich erweiterte. Dadurch sind die Tänzerinnen heute in der Lage, ihre anmutigen Drehungen, die Pirouetten, so mühelos zu vollführen. Die Eleganz des Balletttanzes lässt sich in den Ballettschuhen wiederfinden. Ballerina-Schuhe sind in ihrer schlichten Form häufig aus feinem Leder hergestellt und von einem Textilband am Schaftrand eingefasst. Sie umschliessen den Fuss und haben einen tiefen Ausschnitt auf dem Spann, der an der Front zumeist durch eine kleine Schleife geschmückt ist. Die ersten Ballerinas für die Modewelt fertigte der italienische Schuhmacher Salvatore Capezio, der seine Werkstatt in New York nahe dem Metropolitan Opera House führte, zum Ende des 19. Jahrhunderts. Ihm gelang der Wechsel vom Ballerina als Tanzschuh zu den Modeschuhen. Sie wurden in den 1940er-Jahren populär und erschienen schliesslich auf dem Titelblatt der Vogue. Stilikonen wie Brigitte Bardot und Audrey Hepburn trugen sie in ihren Filmrollen, wodurch sie einen wahren Modehype auslösten. Salvatore Capezio erhielt für seine bahnbrechende Erfindung 1952 posthum den Coty American Fashion Critics' Awards (Coty Award), eine Auszeichnung für grosse Verdienste in der Modebranche.

Ballerinas bei MIAMODA mit vielen modischen Details

Der Ballerina ist als Modeschuh in vielen Varianten zu finden und lässt sich mit der Mode für die kurvenreiche Linie hervorragend verbinden. Im Gegensatz zu seinen klassischen Vorbildern zeigt er eine feste Sohle und einen Absatz, der jedoch selten mehr als drei Zentimeter hoch ist. Meist handelt es sich um einen Blockabsatz, einige Modelle sind mit einem Keilabsatz oder einer Plateaulaufsohle versehen. Der Schaft ist aus Leder, Lackleder oder Softmaterial verarbeitet. Reizvoll zeigen sich Modelle mit einer durchbrochenen Optik, die durch Laserprägung oder Flechtleder entsteht. Lochmuster oder florale Prägungen lassen den ohnehin fein verarbeiteten Schuh noch zierlicher erscheinen. Ballerinas mit Lochungen sind vor allem in der warmen Jahreszeit eine luftige Alternative zum geschlossenen Schuh. Ihre verspielte Optik macht sie zu idealen Kombipartnern von femininen Chiffonkleidern oder schwungvollen Röcken in A-Linie aus dem Repertoire der grossen Mode. Fein gemusterte Stoffe in fliessenden Materialien harmonieren mit dem romantischen Flair der leichten Schuhe. Unterstreichen Sie Ihre weibliche Figur durch den Auftritt in den Modellen mit Lochmusterungen und wählen Sie dazu ein edles Spitzenkleid oder ein Modell aus weichem Jersey. Die Lochmusterungen sind häufig noch mit zusätzlichen Schmuckelementen, wie Schleifen, Schmucksteinen oder Blütenapplikationen dekoriert. Dies verleiht den Schuhmodellen eine individuelle Note und versprüht zauberhaften Charme.

Die Chanel-Kappe bei Ballerinas – Schuhe mit traditionellem Chic

Ein klassisches Design der zarten Schuhe präsentiert eine farblich abgesetzte Kappe, die häufig in Lackleder gestaltet ist. Ob schwarzes Lackleder oder Metallicleder – die ersten Schuhmodelle in diesem Stil stammten aus dem Modehaus Chanel. Deswegen trägt die Kappe bis heute den Namen Chanel-Kappe. Ebenfalls traditionsbewusst sind Varianten aus gestepptem Lackleder, die sich für einen besonders eleganten Auftritt eignen. Ob zum Business-Kostüm mit Hemdbluse oder zum Faltenrock mit Schleifenbluse – mit Ballerinas im noblen Lackdesign ist in der Mode für mollige Damen vieles möglich. Lackballerinas mit breiter Schleife aus Ripsband erinnern in ihrer Eleganz an den Opernschuh der Herrenmode, der zum Auftritt in Frack oder Smoking gehört. Edel wirken Varianten aus schwarzem Lackleder mit Keilsohle, sie zeigen sich auch zu Jeggings oder Stretchhosen stilvoll. Metallicleder, ob in Silber, Gold oder Bronze, verleiht dem leichten Schuhwerk einen besonderen Zauber. Mit einer Haremshose oder einem Rock im orientalischen Stil in grossen Grössen erhalten die Schuhe ihr perfektes Gegenstück. Hier darf auch das Hüfttuch mit Münzbesatz zum Einsatz kommen, wenn Sie Ihre kurvenreiche Linie extravagant in Szene setzen wollen.

Ballerinas exklusiv für Sie – die Sacchetto-Machart

Eine hochwertige Herstellungsform der Modeschuhe ist die Sacchetto-Machart. Sacchetto ist italienisch und bedeutet "Säckchen". Bei dieser Machart ist das Innenfutter weitgehend ohne Nähte in den Schuh eingearbeitet, ähnlich wie es bei der Herstellung von Mokassins der Fall ist. Der Fuss hat hier mehr Beweglichkeit im vorderen Bereich, was erhöhten Tragekomfort bietet. Er rollt dadurch besser ab, ermüdet weniger schnell und ist stossgedämpft. Durch das Weglassen der Brandsohle, deren Funktion das Futtersäckchen übernimmt, verbessert sich die Flexibilität des Schuhs weiter. Das Tragen von Schuhen in der Sacchetto-Machart erfordert eine gewisse Eingewöhnung, bringt aber letzten Endes mehr Komfort mit und wirkt sich positiv auf die Muskulatur des Fusses aus. Weitere modische Gestaltungsformen der Ballerinas sorgen für Abwechslung in Ihrer Schuhauswahl. Schmuckelemente wie Lederblüten, Schnallen oder Metallspangen, die auf dem Blatt platziert sind, verleihen den Modellen eine mondäne Note. Mit Druckdesigns wie Leopardenfelloptik, Blütenmustern oder fantasievollen Farbenspielen erhalten die Schlupfschuhe einen eigenen Charakter. Dieser eignet sich ausgezeichnet zum Kombinieren mit XXL-Mode im passenden Stil. Spangenballerinas besitzen über dem Rist oder an der Fessel ein Riemchen, das für verbesserten Halt am Fuss sorgt, und den Fuss filigran inszeniert. Leichte Schuhmodelle für die warme Jahreszeit gibt es aus Canvas, im Stil von sportiven Sneakers. Sie sind mit ihrer sportlichen Attitüde die ideale Kombination zu Jogginghose und Poloshirt. Festliche Ausführungen zeigen einen Besatz mit Pailletten, Glitzerelementen oder Metalldekoration, die ein Schimmern bei Beleuchtung erzeugen. Modelle im Stil der Mokassins, mit der typischen aufgeworfenen Naht, einer Fersenkappe und einer Schleife zeigen einen exotischen Reiz. Sie tragen sich zu legeren Outfits mit Bermudas oder Cargorock besonders attraktiv.

Für die Auswahl der Modelle steht Ihnen unser Grössenberater auf der Webseite zu Verfügung. Entdecken Sie Ballerinas für die starke Frau bei MIAMODA und bestellen Sie Ihre Lieblingsmodelle gleich online oder über den Katalog!


Kontakt
deutsch: 0848 899 130 français: 0848 899 131 italiano: 0848 899 132 Wir sind von Mo-So von 7:00 bis 22:00 Uhr für Sie da - auch an Feiertagen.
SICHER BEZAHLEN
  • Rechnung
  • Raten- zahlung
  • PayPal
  • Visa
  • Mastercard
SICHER EINKAUFEN
Alle Preise sind inklusive gesetzlicher Mehrwertsteuer und zzgl. CHF 6,95 Versandkosten je Bestellung. *Alle Grössen ein Preis, ausgenommen Wäsche und Bademode